Samsung Galaxy S7 - Datensicherung in die Cloud deaktivieren

Hier findest du hilfreiche Informationen und Software zu Android- Smartphones.
Antworten
Benutzeravatar
Dölli
Betreiber
Betreiber
Beiträge: 1915
poszewka na poduszke jedwabna
Registriert: 14.07.2004, 00:23
Kontaktdaten:

Samsung Galaxy S7 - Datensicherung in die Cloud deaktivieren

Beitrag von Dölli »

Durch das letzte Firmware Update hat euer Samsung Galaxy S7 eine neue Funktion integriert bekommen. Und zwar handelt es sich um den Zugriff auf die Samsung Cloud. Das ist an und für sich positiv, da euch Samsung bis zu 15 GB zur Speicherung eurer Daten zur Verfügung stellt. Allerdings wurde auch sofort aktiviert, dass eine Datensicherung von eurem Samsung Galaxy S7 erstellt wird.

Das heißt, dass euer Samsung Galaxy S7 eine Stunde, nachdem euer Smartphone mit dem W-Lan verbunden worden ist und an einem Ladegerät hängt, automatisch eine Sicherung auf dem Samsung Server bzw. der Cloud erstellt. Folgende Daten werden dabei gespeichert:

Telefonprotokolle
Uhr
Startbildschirm
Apps
Einstellungen
Nachrichten
Musik
Diktiergerät
Dokumente

Kurz gesagt: Es wird alles synchronisiert was einigermaßen wichtig ist. Das möchtet Ihr vielleicht nicht. Dann solltet Ihr die automatische Datensicherung auf der Samsung Cloud deaktivieren. Das funktioniert wie folgt:

Öffnet auf dem Samsung Galaxy S7 das App-Menü und dann die Einstellungen. Wählt hier "Samsung Cloud" und anschließend "Datensicherung" aus. Deaktiviert die automatische Sicherung mittels des Reglers. Eure Daten werden dann erstmal nicht automatisch auf der Samsung Cloud gespeichert.

Ihr wisst nun, wie man die automatische Datensicherung in der Samsung Cloud deaktivieren kann.
Quelle und Artikel: spickipedia.com
Owner of Dölli Power Productions (DPP)

Antworten